Touristenattraktion Katar

Im reichsten Land der Welt

Von Jens Bartels · 2019

Staaten, die sich zu einem internationalen Hotspot für Touristen entwickeln möchten, dürfen ihre Wurzeln nicht vergessen und müssen gleichzeitig unverwechselbare Angebote im Portfolio haben. Ein gutes Beispiel dafür liefert Katar. Der Wüstenstaat am Persischen Golf bietet mittlerweile eine große Auswahl an Luxushotels, Sportveranstaltungen oder kulturellen Sehenswürdigkeiten.

Hafen in Doha, Katar/Qatar
Foto: iStock/efesenko

Es gibt Länder, die zu Beginn dieses Jahrtausends als Reisedestination kaum Aufmerksamkeit erregten. Dazu gehörte Katar. Den kleine Wüstenstaat benannten allenfalls Geschäftsreisende als ein lohnendes Reiseziel. Dies hat sich enorm verändert. Grund dieser bemerkenswerten Expansion war die Strategie des Emirats, den Tourismus als wichtigen Baustein zur Diversifizierung seiner Wirtschaft zu identifizieren, um die einseitige Ausrichtung auf den Energiesektor zu ändern. Klar ist: Wenige herausragende Standortfaktoren bedeuteten viel Arbeit und hohe Investitionen in Imagebildung durch den Bau von Hotels oder auch die Etablierung von Attraktionen für die Besucher, um Katar als Touristenziel aufzubauen. Das Ziel ist erreicht.

Rasant touristisch entwickelt

Heute ist der Wüstenstaat ein attraktiver Tourismusmagnet. Spektakuläre Wolkenkratzer, extravagante Shopping-Malls oder Museen in architektonisch einmaligen Gebäuden machen beispielsweise die Hauptstadt Doha zu einer der interessantesten Destinationen für einen Zwischenstopp am Golf. Aber Katar, halb so groß wie Hessen, bietet noch weit mehr: Im Fokus des Tourismussektors stehen dabei die Bereiche Sportveranstaltungen, Kulturtourismus und Familienurlaub. Einer der Höhepunkte wird etwa die Fußball-Weltmeisterschaft im Jahr 2022 sein.

Katar: Visafreie Einreise möglich

Neben den zahlreichen touristischen Fördermaßnahmen und dem innovativen Marketing hat auch die Luftverkehrs­politik des Emirats zu einer spürbaren Zunahme der Touristen in Katar beigetragen, denn ein wichtiger Punkt für die Entwicklung eines Reiseziels ist gerade mit Blick auf ein attraktives Stop-Over-Ziel ein gut erreichbarer Flughafen. So gehört die Fluggesellschaft des Landes trotz der momentanen diplomatischen Krise Katars mit seinen Nachbarstaaten zu den weltweit am schnellsten wachsenden internationalen Luftfahrtlinien. Ähnlich erfolgreich ist auch der Flughafen Hamad International in Doha. Nicht zuletzt ist auch die visafreie Einreise in das Emirat ein wichtiger Faktor für die Attraktivität Katars.

Wussten Sie schon, dass ...

…  sich die Welttourismusorganisation (UNWTO) zu Katar in Bezug auf seine Visabestimmungen kürzlich zum offensten Land im Nahen Osten erklärt hat? Das Land ist in der Rangliste unter die acht offensten Länder der Welt aufgerückt.

Array
(
    [micrositeID] => 55
    [micro_portalID] => 31
    [micro_name] => Fernweh
    [micro_image] => 4089
    [micro_user] => 3
    [micro_created] => 1546858152
    [micro_last_edit_user] => 3
    [micro_last_edit_date] => 1548153867
    [micro_cID] => 2448
    [micro_status] => 1
    [micro_cache] => 0
    [deleted] => 0
)